Essay Arbeitsethik

Posted on by Shakara

Essay Arbeitsethik




----

Mehr Kursarbeit: 1 - A | B | C | D | E | F | G | H | I - J | K - L | M | N - O | P - S | T | U - Y

Ethisches Bewusstsein ist ein notwendiger Teil der beruflichen Praxis eines Sozialarbeiters

Ethisches Bewusstsein ist ein notwendiger Teil der beruflichen Praxis eines Sozialarbeiters.

Seine Fähigkeit, ethisch zu handeln, ist ein wesentlicher Aspekt der Qualität der Dienstleistungen, die den Kunden angeboten werden.

Besprechen Sie die Implikationen der obigen Aussage für die Praxis der Sozialarbeit und den Wert der Ethik für die Lösung von Dilemmata.

umverteilen

_______________________________

Für den Zweck dieses Aufsatzes werde ich die Wertgrundlage der Sozialarbeit in ihrer Entwicklung und Ausbildung demonstrieren und auch ihre Auswirkungen und Konsequenzen betrachten.

Die Ethikkodizes werden erläutert und hinsichtlich ihrer Wirkung und ihres Zwecks sowie ihrer Nützlichkeit und Orientierung für den Beruf der Sozialarbeiter berücksichtigt.

Es wird eine Fallstudie diskutiert und analysiert, die anti-drückende Praktiken (sexuelle Orientierung, Behinderung) zeigt.

Soziale Arbeit wurde immer als eine schwierige und komplexe Aufgabe mit einem komplizierten und verblüffenden Rahmen betrachtet.

Dies liegt an seinen unterschiedlichen Einstellungen, die verschiedene Aufgaben begleiten.

Ein unvermeidlicher Teil der Sozialarbeit sind ihre Werte und Ethik sowie die Fragen und Debatten, die ihre Struktur umgeben. Obwohl Werte als persönlich und individualistisch betrachtet werden können, ist es auch möglich, dass eine Gruppe mit den gleichen Überzeugungen die gleichen Werte teilt, wie zum Beispiel soziale Arbeit. Es ist wichtig anzuerkennen, dass Werte unser Handeln kontinuierlich prägen, und Ronnby (1992) meint, "dass jemand Sozialarbeiter wird, weil er die gleiche Ethik und die gleichen Werte hat und sie an die Position bindet".

Bisestek entwickelte in den späten 50er Jahren traditionelle Werte.

(Bisestek, 1961). Seine Prinzipien skizzierten die Grundlagen traditioneller Sozialarbeit und wurden aus einem Sieben-Punkte-Schema konstruiert.

Die Prinzipien bestanden aus 1. Individualismus. 2. Gezielter Ausdruck von Gefühlen. 3.

Kontrollierte emotionale Beteiligung. 4. Annahme. 5. Nicht-beurteilende Einstellung 6. Benutzer-Selbstbestimmung. 7. Vertraulichkeit,

Viele der Glaubenssätze von Bistek waren sehr traditionell und wurden wegen ihrer Unterschiedlichkeit in ihrer Interpretation kritisiert.

Kontroversen in Bezug auf verschiedene Prinzipien verursachten viele problematische Schlussfolgerungen, z. Individualisierung und Vertraulichkeit. Individualisierung wäre in der schnelllebigen modernen Welt nicht möglich, Menschen verlieren ihre Identität und Individualisierung wird nicht respektiert. Die Vertraulichkeit hat ihre Grenzen, die z.B. Wenn ein Benutzer Informationen preisgibt, bei denen jemand verletzt wird, besteht die Pflicht der Sozialarbeiter darin, sie als Recht für andere Personen zu teilen.

Es war klar, dass diese Schlüsselthemen entwickelt und weiterentwickelt werden mussten, um den Sozialarbeitern zu helfen. dg.

Es wurde davon ausgegangen, dass es für Sozialarbeiter Leitlinien zu Werten und Ethik geben muss, da diese bei ihrer Arbeit eine wichtige Rolle spielen

Der Zentralrat für allgemeine und berufliche Bildung in der Sozialarbeit spielte eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung der Ausbildung von Sozialarbeitern.

Es wird auch von (CCETSW, 1998) anerkannt, dass es ein notwendiger Teil ist, wie der Titel andeutet, dass Sozialarbeiter ein Verständnis für ethisches Bewusstsein als Teil der beruflichen Praxis entwickeln müssen.

Durch die Entwicklung der Qualifikationen erhielten Sozialarbeiter eine Reihe von Fähigkeiten, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass Sozialarbeit ein qualitativ hochwertiger Beruf ist.





Diese Hypothese von studentcentral.co.uk

Der CCETSW legte Details zu einer Reihe von Kompetenzen fest, die sie bei ihrer Arbeit abdecken sollten. Es wird davon ausgegangen, dass es zwei Hauptideologien in der Sozialarbeit, der sozialen Gerechtigkeit und der persönlichen Fürsorge gibt.





Diese wurden als vorteilhaft für Sozialarbeiter angesehen, da sie eine anti-drückende Praxis ausübten.

Sie erstellten eine Liste, mit der sich Sozialarbeiter identifizieren mussten.

Dies besagt, dass ein Sozialarbeiter:

1.

sollte verpflichtet werden:

v Respekt und Wert von Individuen

v Die Rechte der Menschen auf einen wahlweisen Schutz der Privatsphäre und auf Vertraulichkeit fördern und gleichzeitig die Rechte und Forderungen prüfen

v Das Recht des Einzelnen, Entscheidungen zu treffen

v Stärken und Fähigkeiten verkörperten lokale Gemeinschaften

v Recht auf Schutz für die gefährdeten Personen

2.

Sozialarbeiter sollten in der Lage sein:

v Das Bewusstsein für die Wechselbeziehung zwischen struktureller Unterdrückung, Rasse, Klasse und Geschlecht entwickeln

v Die Auswirkungen von Diskriminierung aus Armut, Alter, Behinderung und Sektierertum verstehen und gegensteuern

v Sensibilisierung für individuellen und institutionellen Rassismus

v Gender-Probleme verstehen und Anti-Sexismus in der sozialen Arbeitspraxis demonstrieren

v Förderung von Richtlinien und Praktiken, die nicht diskriminierend und unterdrückend sind

Demonstrieren diese Fähigkeiten im Lernen, erkennen an, dass sie Kompetenz in der Praxis hatten.

Der Zentralrat für Bildung in der Sozialarbeit stellte fest, dass "die Praxis auf einer klaren Wertebasis beruhen, von ihr informiert und beurteilt werden kann" (CCETSW, 1995).

Diese Wissensbasis war sehr wichtig, aber sie lieferte keine vorgefertigten Antworten darauf, wie Sozialarbeiter in einer bestimmten Situation weitermachen sollten.

Es gibt jedoch viele Einsichten und Hinweise über Situationen, denen Sozialarbeiter ausgesetzt sein können, und es ermöglichte ihnen auch, eine angemessene Antwort für jede besondere Situation zu erhalten.

Dennoch ist es immer noch Sache des einzelnen Sozialarbeiters, seine Wissensbasis für die Ausübung sozialer Arbeit zu erwerben und zu erweitern. Das Spektrum der Fähigkeiten, die sich aus dem Lernen entwickeln können, wird für eine etablierte und hohe Qualität im Service verantwortlich sein, die Service-Nutzern angeboten werden.

Es gibt professionelle ethische Standards, die für Sozialarbeiter in der Praxis relevant sind.

Dies erlaubte den Sozialarbeitern, auf professionellem Niveau zu arbeiten und sich professionell zu verhalten.Diese Standards beziehen sich auf ethische Verantwortlichkeiten gegenüber Kunden, Kollegen, Sozialarbeit und Verantwortung für die Gesellschaft im Allgemeinen.

Einige der Standards sind Richtlinien für professionelles Verhalten, wie zum Beispiel der Ethikkodex für Sozialarbeiter.

Für Sozialarbeit spielt der Ethikkodex eine wichtige Rolle in seiner Ausbildung, Politikgestaltung und seiner Fachliteratur.

Diese Richtlinien bieten einen Rahmen, um die Praxis in der Sozialarbeit sinnvoll zu machen.

Der Ethikkodex für Sozialarbeiter (BASW 1996) wurde 1975 eingeführt, um sicherzustellen, dass Sozialarbeiter eine Reihe von Richtlinien für berufliche Aktivitäten haben.

Das vorrangige Ziel des Ethikkodex besteht darin, diese pragmatischen Prinzipien zum Schutz von Kunden und anderen Mitgliedern der Gesellschaft klarzustellen.

Seine Hauptziele bestehen darin sicherzustellen, dass die professionellen Sozialarbeiter als Arbeitnehmer ohne Vorurteile anerkannt werden.

Der Kodex umfasste zwei Hauptbereiche, einschließlich Grundsätze und

Die Grundsatzerklärung umfasst Sozialarbeiter, die die Werte und die Würde jedes Menschen verstehen und identifizieren, unabhängig von Herkunft, Rasse, Status, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Behinderung oder religiöser Überzeugung.

Von Sozialarbeitern wird erwartet, dass sie die Ausbeutung und Diskriminierung jeder Person, Gruppe oder Klasse aufgrund von Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Familienstand, politischer Überzeugung, Religion oder geistiger Behinderung verhindern oder beenden körperliche Behinderung.

Millerson (1964) argumentierte, dass der Ethikkodex irrelevant werden könnte, da er schwer zu verwenden sei, da er nicht von einem bestimmten Bereich innerhalb der Sozialarbeit beherrscht werden könne.

Millerson bemerkte, dass es viele Bereiche von Spezialisten gab, einschließlich Kinderschutz, Gemeindepflege, psychische Gesundheit und Familientherapie, dass es schwieriger wird, den Kodex als Hauptquelle moralischer Führung zu nutzen.

Ethisches Bewusstsein ist ein notwendiger Teil der beruflichen Praxis eines Sozialarbeiters. Seine Fähigkeit, ethisch zu handeln, ist ein wesentlicher Aspekt der Qualität der Dienstleistungen, die den Kunden angeboten werden.

Es wurde angenommen, dass der Ethikkodex eingeführt wurde, um zu ermöglichen, dass Sozialarbeit als Beruf anerkannt wird.

Von Sozialarbeitern wurde erwartet, dass sie die Grundlagen und die Art der individuellen, Gruppen- Gemeinschafts- und sozialen Probleme identifizieren und interpretieren. Sie zeigen ihre Fähigkeit, berufliche und persönliche Einschränkungen zu erkennen, und unterlassen jegliches Verhalten, das den Beruf schädigen könnte.

Die Unsicherheit der alltäglichen Praxis bringt viele ethische Dilemmata mit sich, die für viele Sozialarbeiter eine Herausforderung darstellen.

Die Komplexität ethischer Dilemmata entsteht, wenn ein Sozialarbeiter zwei oder mehr mögliche unerwünschte Schlussfolgerungen hat, die gegen seine eigenen moralischen Prinzipien verstoßen. Diese Dilemmata verursachen einen Kampf, weil sie eine Entscheidung treffen müssen und sie nicht wissen, welcher recht hat.

Wir können dies anhand einer Fallstudie untersuchen, in der eine Reihe von Problemen und die Möglichkeit von Anti-Unterdrückungsmaßnahmen, sexueller Orientierung und Behinderung skizziert sind (Fallstudie in Anhang 1).

Wir können sehen, dass die Sozialarbeiterin Jane ein Problem mit Angie und Breda's Sexualität hat, da sie selbst heterosexuell ist.

Ihre starken persönlichen Werte zur Sexualität werden berücksichtigt. Sie hat festgestellt, dass sie ein Problem mit ihren persönlichen Überzeugungen hat und erkennt dies an. Sie muss dann gegen Unterdrückung vorgehen und sicherstellen, dass sie nicht zur Diskriminierung beiträgt.

Liz und Polly suchen beide auch Hilfe und Unterstützung von Jane, da sie sich um Angie und Breda kümmern. Durch Interaktion konnte Jane jedoch ihre Position und Macht nutzen, um sowohl Liz als auch Polly zu beeinflussen, ein mögliches Ergebnis ist für Brenda und Angie, dass sie sich nicht sehen dürfen und Angie sich bewegen lassen soll.

Es wird erwartet, dass Jane nicht von der sexuellen Orientierung eines Menschen beeinflusst werden sollte, wie dies in vielen Ethik-Kodizes festgelegt ist, sei es durch den Beruf oder eine einzelne Agentur.

Ein weiterer bedrückender Bereich könnte mit Angie und ihrer Behinderung sein, wird sie aufgrund ihrer Lernbehinderung nicht in der Lage sein, ihre eigenen sexuellen Entscheidungen zu treffen?





Liz versucht mit bedrückendem Verhalten zu kontrollieren, wo ihre Tochter leben und Jane nutzen kann, um ihre Überzeugungen durchzusetzen. Ist es dann richtig für Jane, Polly und Liz, zu entscheiden, was ihre Zukunft sein soll, ohne Angie Gefühle zu berücksichtigen? Macht in solchen Situationen kann sehr schädlich sein und zu einem unangenehmen Ende führen.

Eine weitere Überlegung für Jane ist die Ressourcen von Platzierungen und Betreuer; Das übt Druck auf sie aus, von Agenturen und lokalen Behörden, weil gute Praktika und Karrieren schwer zu bekommen sind und wenn Jane Polly verärgern würde, könnten sie sie als Karriere verlieren.

Diese Fallstudie hat eine Reihe von Problemen aufgezeigt, die professionelle Anleitung und Fachkenntnisse erfordern.

Jane muss das Recht des Kunden auf eine Beziehung des Vertrauens, der Privatsphäre und der Vertraulichkeit wahren.

Von ihr wird erwartet, dass sie die individuellen Ziele, Verantwortlichkeiten und Unterschiede der Kunden anerkennt und respektiert.

Professioneller Service soll Kunden helfen, Verantwortung für persönliche Handlungen zu übernehmen und allen Kunden mit gleicher Bereitschaft zu helfen.

Soziale Arbeit ist ein entscheidungstragender Beruf, der zu vielen Problemen führen kann, Schuldgefühlen und Schuld am Ausgang vieler Entscheidungen, an denen sie beteiligt waren.

Dies kann für SozialarbeiterInnen viel Stress und Anstrengung bedeuten, wenn sie wichtige Entscheidungen treffen und Entscheidungen treffen müssen, aber auch die Verantwortung für alle Ergebnisse tragen müssen, die schiefgehen könnten.

Dieser Essay hat die Wertgrundlage der Sozialarbeit in ihrer Entwicklung und Ausbildung beschrieben und dabei auch deren Auswirkungen und Konsequenzen untersucht.Learning-Base-Arbeit kann eine mögliche Lösung geben, wie Sozialarbeiter in einer Situation vorgehen sollten; es kann auch viele Einblicke in Bereiche geben, in denen sie keine Erfahrung haben.

Die Ethikkodizes wurden erläutert und ihre Wirkung und Zweckbestimmung, ihre Nützlichkeit und ihre Leitlinien für den Beruf des Sozialarbeiters dargelegt.

Der Umgang mit ihnen wird für alle Sozialarbeiter immer ein herausfordernder und stimulierender Prozess sein. Es gibt viele Fälle in der professionellen Sozialarbeit, wo einfache Antworten zur Lösung komplexer ethischer Fragen nicht verfügbar sind.

Eine Fallstudie wurde diskutiert und analysiert, die anti-drückende Praxis zeigt. Es wird gezeigt, dass Macht und Unterdrückung aller Art reguliert und widerstanden werden müssen, wir müssen anerkennen, dass Macht und Unterdrückung in Individuen und in der Gesellschaft immer präsent sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass soziale Arbeit ein herausforderndes Thema sein kann und die Grenzen aller Sozialarbeiter auf persönlicher Ebene und auf professionellem Niveau aktiv erweitern wird.

Innerhalb der Sozialarbeit ist man sich einig, dass Ethik, Moral und Werte ein unausweichlicher Teil der beruflichen Praxis sind und "Ethisches Bewusstsein ist ein notwendiger Bestandteil der Praxis jeder sozialen Arbeit" (IFSW, 1994).

Werte und Ethik sind nicht einfach vernünftige Dinge, die wir durch logische Argumente entschlüsseln können; sie sind eine Kombination von Gedanken und Gefühlen, die eng mit Handlung verbunden sind.





Es muss unterschieden werden, wie Werte und Ethik der Sozialarbeit in ihre professionelle Arbeit einfließen können, ohne dass persönliche Konflikte entstehen.


Nicht was du suchst?

Wenn dieser Aufsatz nicht genau das ist, was Sie suchen, warum bestellen Sie nicht Ihren eigenen Kursarbeit-Aufsatz, eine Dissertation oder ein Stück Studienarbeit, die Ihre genaue Frage beantworten?

Es gibt britische Autoren wie ich, die darauf warten, Ihnen zu helfen. Jeder von uns ist auf einem hohen Niveau in unserem Fachgebiet qualifiziert, und wir können Ihnen eine vollständig recherchierte, vollständig referenzierte vollständige Originalantwort auf Ihre Textfrage schreiben. Füllen Sie einfach unser einfaches Bestellformular aus und Sie können Ihre maßgeschneiderten Kursarbeiten in nur 3 Stunden in Ihrer E-Mail-Box bearbeiten lassen.

Linda Senior Lecturer in Wirtschaftswissenschaften, Essay UK Researcher Team.

Aufmerksamkeit auf




Top

Leave a Reply